Headis Bochum
Turnierbericht Teatime Madness (Darmstadt)
Turnierbericht Teatime Madness (Darmstadt)

22.2.2020




Im Februar ging es erneut in das Headis-Einzugsgebiet rund um Rhein und Main. Dieses Mal waren die Pottheads mit insgesamt zehn Spielerinnen und Spielern bei der Teatime Madness des  SV Darmstadt 98 zu Gast. 

Unsere beiden Mädels konnten sich, wie auch in Mainz, für das Achtelfinale qualifizieren. Allerdings mussten Teef (gegen Spiff) und Grumpy Head (gegen Big Bad Head) den Top-Spielerinnen den Vortritt ins Viertelfinale lassen. 

In der Gruppenphase der Männer haben sich Kopfgeldjäger und KopfKaiser als Gruppensieger durchgesetzt. Beide überstanden die erste KO-Phase ohne Mühen, mussten dann in der zweiten KO-Phase allerdings die Segel streichen (Kopfgeldjäger gegen Nomit, KopfKaiser gegen Stennis the Mannis).

Die erste KO-Runde hatte direkt ein Pottheads-internes Duell parat. HeadBen und The Womballs (beide als Gruppenzweiter qualifiziert) standen sich, in einem am Ende relativ klar dominierten Duell, gegenüber. HeadBen hat hier den Schritt in die nächste KO-Runde genommen, musste sich dort allerdings Sniper Schorsch geschlagen geben.

Ebenfalls als Grupenzweiter hat sich Schädelwumme in einer starken Leistung für die KO-Runde qualifiziert. In der ersten KO-Runde wartete mit dem Lokalmatadoren Headrick Kluivert ein starker Gegner. Nachdem der erste Satz hergegeben wurde, konnte Schädelwumme den zweiten Satz für sich entscheiden, so dass die Entscheidung im dritten Satz fiel. Mit einem 11:7 konnte sich Headrick Kluivert am Ende durchsetzen.


Marty McFly startete relativ dürftig ins Turnier. Am Ende stand Platz 3 auf dem Gruppentable. So musste es in eine Entscheidungsrunde gegen zwei weitere Gruppendritte gehen. Mit viel Wut im Bauch wurden beide Gegner in den Ein-Satz-Matches klar besiegt, so dass dem Einzug in die erste KO-Runde nichts mehr im Wege stand. Damit war der schwache Start ins Turnier vergessen und in der KO-Phase konnten die starken Gegner Michael Headson von den Headson Five und Frittenfett besiegt werden. Die Belohnung war der Einzug in die Runde der besten 16. Dort sollte allerdings ein Gegner warten, bei dem Marty McFly schon in der Gruppenphase das Nachsehen hatte. Headsinfarkt hatte auch hier klar die Nase vorne, so dass im Achtelfinale der letzte Vertreter der Pottheads die Segel streichen musste.

Mit Sorgenkind und Headpool mussten zwei Pottheads leider schon in der Gruppenphase das Handtuch werfen. In den nächsten Trainings arbeiten wir daran, dass auch hier die KO-Runden erreicht werden!

Mit einer grandiosen Aftershow-Party fand dieses Turnierwochenende einen würdiges Ende. Die Pottheads Bochum können das nächstjährige Turnier in Darmstadt jetzt schon kaum erwarten!

Stand in der Weltrangliste nach der Teatime Madness:

Damen:

10. Teef
22. Grumpy Head

Herren:

14. HeadBen
25. The Womballs
26. Kopfgeldjäger
27. KopfKaiser
57. Marty McFly
58. Schädelwumme
126. Sorgenkind
131. Headpool

Pottheads Darmstadt Headis



Events

Training
Events
30.10 Cup der Große
22.01 Teatime Madness
For all informations regarding our training, the location, etc. click on "Club" in the navigation bar.